Therapeutisches Reiten auf Gut Oberau

in Bad Staffelstein   

      

Körperliche, geistige, emotionale und soziale Förderung mit und auf dem Pferd.

Die Reittherapie ist eine Fördermaßname für Kinder und Erwachsene mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen, Lernstörungen und/oder psychischen Erkrankungen. Dabei steht nicht die reitsportliche Ausbildung, sondern die individuelle Förderung über das Medium Pferd im Vordergrund.

Beim therapeutischen Reiten agieren die Pferde als Co-Therapeuten. Sie sind in der Lage, Stimmungen zu erkennen und darauf zu reagieren. Zudem begegnen Pferde dem Menschen vorbehaltlos und aufgeschlossen. Der Patient wird körperlich, geistig, emotional und sozial gefordert und gefördert.

Die Lernerfahrungen entstehen durch den direkten Umgang, das Pflegen und therapeutische Übungen mit dem Pferd. Erwartungen an das Pferd können nicht durch Aggression und Kraft erfüllt werden, es wird ein gemeinsamer, verständnisvoller Kommunikationsweg eingeschlagen.

Das gleichmäßige Schaukeln des Pferdes hat eine angstlösende, entspannende Wirkung auf den Klienten, außerdem fördert es die Wahrnehmungen verschiedenster Sinnesbereiche.

Durch individuelle Therapieplanung und Zielsetzung kann auf die unterschiedlichsten Probleme eingegangen werden. Die Verlaufdokumentation hält die therapeutischen Veränderungen und Fortschritte fest. Die ressourcenorientierte Förderung kann in Einzel– oder Gruppenstunden durchgeführt werden.

 Derzeit befinde ich mich in Elternzeit und kann daher vorerst keine neuen Termine annehmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!